Passant und Taxifahrerin angegriffen und ausgeraubt

Zwei Männer greifen im Thurgau Personen an. (Symbolbild)
Zwei Männer greifen im Thurgau Personen an. (Symbolbild) © iStock
Zwei unbekannte Männer haben in der Nacht auf Sonntag in Frauenfeld eine Taxifahrerin verletzt und ausgeraubt. Ein ähnlicher Fall ereignete sich etwa anderthalb Stunden zuvor in Islikon, wo ein Mann verletzt wurde.

Der 27-jährige Mann war kurz vor 1.30 Uhr zu Fuss auf der Hauptstrasse in Richtung Frauenfeld unterwegs. Gemäss seinen Aussagen gegenüber der Kantonspolizei Thurgau sei er dort von zwei Personen unvermittelt mittels Faustschlag attackiert worden. Die Täter bedrohten ihn mit einer Pistole und brachten ihn so dazu, sein Mobiltelefon und sein Portemonnaie auszuhändigen. Die Unbekannten flüchteten schliesslich mit mehreren hundert Franken. Das Opfer musste ins Spital gebracht werden.

Taxifahrerin ausgeraubt

Ebenfalls ausgeraubt und verletzt wurde um etwa 3 Uhr eine Taxifahrerin in Frauenfeld. Gemäss Polizei wurde die 60-Jährige unmittelbar mit einer Pistole bedroht und am Hals gewürgt. Sie wurde aufgefordert, das Portemonnaie und das Mobiltelefon auszuhändigen. Als die Frau Hilfe rufen wollte, wurde sie mit der Waffe ins Gesicht geschlagen. Ebenfalls mit mehreren hundert Franken flüchteten die Täter.

Zusammenhang wahrscheinlich

Die Kantonspolizei Thurgau schliesst nicht aus, dass es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handelt. Sie sind zwischen 18 und 22 Jahre alt, hatten eine schlanke Statur, sprachen gebrochen Deutsch und waren mit einer Pistole bewaffnet.

Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Schlossberg in Frauenfeld unter 052 725 44 60 zu melden.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen