14-Jähriger kommt im Emmental beim Baden ums Leben

In der Emme bei Lützelflüh BE ist am Montagabend ein Knabe beim Baden ums Leben gekommen.
In der Emme bei Lützelflüh BE ist am Montagabend ein Knabe beim Baden ums Leben gekommen. © Swisstopo
Ein 14-Jähriger ist am Montagabend beim Baden in der Emme ums Leben gekommen. Der Jugendliche war mit einem Kameraden beim neuen Stauwehr in Lützelflüh BE ins Wasser gestiegen, als er plötzlich nicht mehr auftauchte.

Die Polizei leitete umgehend eine Suche an Land, auf dem Wasser und aus der Luft ein. Rund 50 Rettungskräfte und Privatpersonen suchten nach dem vermissten Jugendlichen, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Dienstag mitteilten.

Gegen 21 Uhr wurde der Vermisste gefunden. Der im Kanton Bern wohnhafte Jugendliche aus Sri Lanka konnte nur noch tot aus der Emme geborgen werden. Die Polizei hat Ermittlungen zu den genauen Umständen des Badeunfalls aufgenommen.

Bereits am vergangenen Freitag ist ein 18-jähriger Mann weiter flussabwärts im solothurnischen Derendingen bei einer Schwelle in der Emme tödlich verunfallt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen