15 Meter den Abhang hinuntergestürzt

Das Auto erlitt Totalschaden, das Wohnhaus wurde erheblich beschädigt.
Das Auto erlitt Totalschaden, das Wohnhaus wurde erheblich beschädigt. © Kapo Graubünden
Nach einer Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug stürzte ein Auto 15 Meter einen Abhang hinunter und prallte in ein Wohnhaus. Verletzt wurde niemand.

Einer der beteiligten Automobilisten fuhr gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden auf der Fanaserstrasse von Grüsch kommend in Richtung Fanas. Der andere Lenker fuhr in entgegengesetzter Richtung. Der bergwärts fahrende Lenker war gemäss eigenen Aussagen dabei, eine Schachtel Zigaretten aus seiner Hosentasche zu nehmen, weshalb er kurz abgelenkt war. In der Folge kollidierte er mit dem entgegenkommenden Personenwagen. Nach der Kollision kam der in Richtung Fanas fahrende Lenker von der Strasse ab und stürzte mit seinem Fahrzeug rund 15 Meter über einen Abhang hinunter und prallte in ein Wohnhaus. Das Auto erlitt Totalschaden. Auch der andere Personenwagen sowie das Wohnhaus wurden erheblich beschädigt. (kapo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen