16 Tote bei Angriff mit Brandsätzen auf Nachtclub in Kairo

Zwei Sicherheitsleute vor dem Eingang des ausgebrannten Nachtclubs
Zwei Sicherheitsleute vor dem Eingang des ausgebrannten Nachtclubs © KEYSTONE/EPA/KHALED ELFIQI
Bei einem Angriff mit Brandsätzen auf einen Nachtclub in Kairo sind nach Medienberichten 16 Menschen ums Leben gekommen. Drei Menschen seien verletzt worden, teilte das ägyptische Innenministerium am Freitag mit.

Demnach warf die Täterschaft mehrere Molotow-Cocktails auf den Eingang der Bar, die unweit des Nils liegt. Bilder im Internet zeigten, dass das Lokal im Stadtteil Agusa im Zentrum Kairos völlig ausbrannte.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise, es handle sich um einen einzigen Täter. Der geflohene Mann sei ein früheren Mitarbeiter des Lokals gewesen, dem gekündigt worden sei. Die Zahl der Toten sei hoch, weil es keine Fluchtwege gegeben habe.

Erste Ermittlungen deuteten darauf hin, dass es sich um einen Racheakt gehandelt habe, erklärte das Innenministerium weiter. In der ägyptischen Hauptstadt und anderen Teilen des Landes kommt es immer wieder zu Angriffen und Attentaten. Oft stecken islamistische Extremisten dahinter, die das Land destabilisieren wollen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen