Evakuierung nach Wohnungsbrand

In St. Gingolph griff das Feuer in der Dachwohnung rasch auf das Dach über. 20 Menschen mussten den Rest der Nacht im Gemeindesaal verbringen.
In St. Gingolph griff das Feuer in der Dachwohnung rasch auf das Dach über. 20 Menschen mussten den Rest der Nacht im Gemeindesaal verbringen. © Kantonspolizei Wallis
In St-Gingolph VS haben rund 20 Menschen einen Teil der Nacht zum Sonntag im Gemeindesaal verbringen müssen. Grund war der Brand in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus, in dem sie wohnten, wie die Kantonspolizei Wallis am Sonntag mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Der Brand brach gegen 2.40 Uhr in einer Wohnung im obersten Stock des Hauses aus. Die Flammen griffen rasch auf das Dach über. Ein Hausbewohner bemerkte das Feuer und alarmierte die Feuerwehr.

Die Feuerwehren Haut-Lac und Monthey evakuierten die Wohnungen des Hauses. Die Hausbewohner wurden im Gemeindesaal von St-Gingolph untergebracht und dort von Samaritern betreut. Feuerwehrleute konnten den Brand noch während der Nacht unter Kontrolle bringen und löschen. Die Brandursache ist unklar.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen