20. Sieg in Serie von Djokovic

Novak Djokovic ist derzeit nicht zu stoppen
Novak Djokovic ist derzeit nicht zu stoppen © KEYSTONE/AP/FRANCOIS MORI
Der zweifache Titelverteidiger Novak Djokovic erreicht beim Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy die Halbfinals. Er setzt sich gegen Tomas Berdych 7:6 (7:3), 7:6 (10:8) durch. Der 20. Sieg in Serie fiel Djokovic nicht leicht.

Der souveräne Weltranglisten-Erste musste insgesamt drei Satzbälle abwehren und kam nur zu einem Breakball, den er nicht nutzen konnte. Seit Wochen war er nicht mehr so gefordert worden wie vom Weltranglisten-Fünften aus Tschechien. Nach 127 Minuten musste sich aber auch Berdych ohne Satzgewinn geschlagen geben.

Der letzte Gegner, der Djokovic einen Umgang abnehmen konnte, war Roger Federer im US-Open-Final. Seither hat der Serbe 28 Sätze in Folge für sich entschieden. Die letzte Niederlage kassierte er im August in Cincinnati, als Federer den Final des Masters-100 0-Turniers für sich entschied. Djokovic’ Halbfinal-Gegner wird entweder Stan Wawrinka oder Rafael Nadal sein.

Im zweiten Halbfinal stehen sich der Weltranglisten-Dritte Andy Murray und David Ferrer (ATP 8) gegenüber. Der Schotte setzte sich in drei Sätzen gegen Richard Gasquet (ATP 9) durch. Ferrer bezwang den Amerikaner John Isner (ATP 13), der am Donnerstag Roger Federer niedergerungen hatte. Der Spanier, der in Paris-Bercy 2012 sein bislang einziges Masters-1000-Turnier gewinnen konnte, nahm dem aufschlagsstarken Isner fünfmal den Service ab.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen