200 Polizisten montieren Stöckelschuhe

Ungewöhnlicher Anblick: Polizisten in High Heels.
Ungewöhnlicher Anblick: Polizisten in High Heels. © Facebook/Alberta Sheriffs
In Kanada sind Polizisten eine Meile in High Heels gelaufen. Gemeinsam mit anderen Teilnehmern haben sie 195’000 Dollar gesammelt, um Opfern von häuslicher Gewalt zu helfen. 

Das Ergebnis hat die Erwartungen übertroffen: Der Zielbetrag des Events für den guten Zweck lag ursprünglich bei 175’000 Dollar. «Wir benutzen dieses Geld, um unsere Programme für Frauen und Kinder, die missbraucht werden, voranzutreiben», sagt Elsbeth Mehrer, Vizepräsidentin der Organisation «YWCA», gegenüber «cbcnews». YWCA steht für Young Women’s Christian Association – eine Vereinigung mit Sitz in Genf, die Frauen in Not hilft. Die Aktion fand zum elften Mal statt.

Polizeiuniformen gepaart mit Helmen und pinkfarbenen Stöckelschuhen – diese Kombination trifft man auch in Calgary nicht oft an. 200 Polizisten haben an der «YWCA»-Spendensammelaktion teilgenommen. Sergeant Kevin Collier sagt gegenüber dem kanadischen Medium «cbcnews» weiter: «Das ist unsere Chance, die Opfer zu unterstützen und die Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken.»

Das «Walk a mile in her shoes»-Programm ermöglicht unter anderem, Notunterkünfte und Beratungsmöglichkeiten für die Opfer von Missbrauch zu gewährleisten.

(lag)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen