2016 beginnt für Spieth wunschgemäss

Jordan Spieth, in Hawaii nach örtlichem Brauch gefeiert
Jordan Spieth, in Hawaii nach örtlichem Brauch gefeiert © KEYSTONE/AP/MATT YORK
Der Amerikaner Jordan Spieth, der beste Golfprofi 2015, beginnt die Saison mit einem überlegenen Sieg. Am US-PGA-Turnier auf Maui distanziert er Landsmann Patrick Reed um acht Schläge.

Spieth, in der vergangenen Saison Sieger des US Masters und des US Open, war auf dem Par-73-Platz an der Kapalua Beach auf Hawaii erst der zweite Spieler in der Geschichte des amerikanischen Profi-Circuits, der ein Turnier mit 30 Schlägen unter Par oder besser abschloss. Mit exakt 30 unter Par verfehlte er die 13-jährige Bestmarke des Südafrikaners Ernie Els nur um einen Schlag.

“Ich bin sehr zufrieden, dass ich derart früh in der Saison schon wieder so weit bin”, sagte Spieth, der überdies seine Position als Nummer 1 der Weltrangliste gegenüber dem Australier Jason Day festigen konnte. Day wurde auf Maui Zehnter.

Jordan Spieth wagt jedoch keine präzise Prognose für die ganze Saison. “Es wird für mich schwer werden, nochmals eine so gute Saison zu erleben wie die letzte”, sagte der erst 22-jährige Texaner. Für Spieth, der erst Ende 2012 Profi wurde, war es der siebte Sieg auf der US PGA Tour. Sechs davon errang er ab Anfang 2015.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen