25. Platz für Simon Ammann zum Weltcup-Auftakt

Simon Ammann qualifizierte sich beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo als einziger Schweizer Skispringer für den Finaldurchgang (Archivbild)
Simon Ammann qualifizierte sich beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo als einziger Schweizer Skispringer für den Finaldurchgang (Archivbild) © KEYSTONE/EPA/KIMIMASA MAYAMA
Simon Ammann verpasst zum Saisonauftakt der Skispringer im finnischen Kuusamo die Top 20. Der St. Galler klassiert sich beim ersten Weltcupsieg des Slowenen Domen Prevc im 25. Rang. Ammann, der 2014 in Lappland beide Wettkämpfe gewonnen hatte, landete bei 130 und 133,5 m.

Im Gegensatz zum vierfachen Olympiasieger aus dem Toggenburg, der nach dem ersten Sprung an 22. Position lag, verpassten Gregor Deschwanden (43.) und Killian Peier (48.) die Teilnahme am Finaldurchgang deutlich. Gabriel Karlen hatte bereits die Qualifikation für den Wettkampf nicht geschafft.

Das erste Springen des Winters 2016/17 brachte einen überraschenden Sieger mit allerdings berühmtem (Nach-)Namen hervor. Der erst 17-jährige Slowene Domen Prevc triumphierte mit Sprüngen auf 138,5 und 140,5 m erstmals im Weltcup, weil sein älterer Bruder Peter Prevc im Finaldurchgang stürzte und nur Dritter wurde. Der letztjährige Gesamtweltcupsieger hatte nach dem ersten Sprung noch überlegen geführt. Platz 2 belegte der Deutsche Severin Freund.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen