30. Sieg in Serie für Hingis/Mirza

Sania Mirza (links) und Martina Hingis freuen sich über einen weiteren Titel
Sania Mirza (links) und Martina Hingis freuen sich über einen weiteren Titel © KEYSTONE/AP/JOSEPH NAIR
Martina Hingis und ihre indische Doppelpartnerin Sania Mirza sind weiter nicht zu stoppen. Das Duo gewinnt beim WTA-Turnier in Sydney im Final gegen Caroline Garcia/Kristina Mladenovic 1:6, 7:5, 10:5.

Hingis/Mirza sind nun seit 30 Partien ungeschlagen; die letzte Niederlage erlitten sie im vergangenen August in Cincinnati gegen die taiwanesischen Chan-Schwestern Hao-Ching und Yung-Jan. Das ist die längste Siegesserie seit 1994, als die Amerikanerin Gigi Fernandez und die Weissrussin Natascha Zwerewa 28 Mal in Folge gewonnen haben.

Nach dem klar verlorenen ersten Satz verwerteten Hingis/Mirza im zweiten Durchgang beide Breakbälle und machten nach einem 2:5-Rückstand wie bereits im Halbfinal gegen Raluca Olaru/Jaroslawa Schwedowa einen Satzrückstand wett. Im Super-Tiebreak nach einer kurzen Regenpause liessen sie Garcia/Mladenovic keine Chance. Nach dem 4:3 zogen sie auf 8:3 davon und nutzten den zweiten Matchball zum elften gemeinsamen Turniersieg und dem siebten seit der letzten Niederlage. Sechs der zehn Punkte gewannen sie bei Aufschlag des französischen Duos.

Hingis/Mirza waren bereits in der Woche zuvor in Brisbane erfolgreich gewesen. Damit sind sie in Melbourne beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison selbstredend die klaren Favoritinnen. Hingis/Mirza können sich nach den Siegen in Wimbledon und am US Open den dritten Titel in Serie in der wichtigsten Turnierkategorie sichern. Vor einem Jahr trat die Ostschweizerin noch mit der Italienerin Flavia Pennetta an, mit der sie im Achtelfinal ausschied. Den letzten von vier Triumphen im Doppel in Melbourne hat Hingis 2002 gefeiert. Insgesamt steht sie nun bei 52 Turniersiegen im Doppel.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen