40 Millionen für Kornhaus Romanshorn

So soll das ehemalige SBB-Lagerhaus einmal aussehen.
So soll das ehemalige SBB-Lagerhaus einmal aussehen. © zvg
Jahrelang lag das ehemalige SBB-Massivlagerhaus am Hafenbecken in Romanshorn brach, nun hat der neue Besitzer das Baugesuch zur Renovation eingereicht. Er will 40 Millionen in die Neugestaltung des Gebäudes investieren. Ein neues Museum ist nur ein Teil des Projekts.

Loft-Wohnungen, eine hauseigene Tiefgarage, ein Boardinghouse, ein Spielmuseum sowie Gastronomie – kurz zusammengefasst: es soll ein “stilvoller Wohnraum für Genussmenschen und Individualisten” entstehen, wie die neuen Besitzer schreiben. Am Montag reichte die Kornhaus Romanshorn AG das Baugesuch ein. Für 40 Millionen Franken soll das Gebäude renoviert werden.

Neues Leben in die “Brache”

Letzten August kaufte Peter Schnückel mit seinem Unternehmen – unterstützt von diversen Ostschweizer Investoren – das SBB-Lagerhaus, das eine Nutzfläche von 9’000 m² hat. Primäres Ziel sei für ihn, die historische “Brache” wieder zu neuem Leben zu erwecken und öffentlich zugänglich zu machen.

Wohnungen, Museen und ein Boardinghouse

Geplant ist ein “modernes und stilvolles Leben und Wohnen mit Sicht auf den See, den Hafen und die Landschaft”. Konkret sehen die Bauer Loftwohnungen (4 1/2 Zimmer und 5 1/2 Zimmer-Wohnungen mit 148 bis 318 m² ) im Dachgeschoss vor.

Im Erdgeschoss soll nebst dem Schweizer Spielmuseum eine Fläche von 1’800 m² für weitere Museen zur Verfügung stehen. Daran angeschlossen wird laut den Projektplanern eine “Gastronomie mit herrlichen Aussensitzplätzen direkt am Hafenbecken” entstehen. Zudem soll es im Obergeschoss ein Boardinghouse geben, wo 38 Apartments für mehrere Wochen oder Monate vermietet werden.

Umbau ab Herbst 2016

Die Kornhaus Romanshorn AG hat mit der Baueingabe “einen grossen Schritt” gemacht und hofft noch auf ein reibungsloses Baubewilligungsverfahren. Im Herbst dieses Jahres soll der Umbau im Idealfall losgehen und in zwei Jahren vollendet werden.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen