50-jährige Velofahrerin wird in Orbe nach Sturz tödlich überfahren

Eine 50-jährige Velofahrerin ist am Samstagnachmittag in Orbe VD auf tragische Weise ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Eine 50-jährige Velofahrerin ist am Samstagnachmittag in Orbe VD auf tragische Weise ums Leben gekommen. (Symbolbild) © KEYSTONE/GAETAN BALLY
Eine 50-jährige Velofahrerin ist am Samstagnachmittag in Orbe VD bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Beim Kreuzen von Bahngleisen stürzte die Schweizerin und wurde anschliessend von einer korrekt hinter ihr fahrenden Automobilistin überfahren.

Die in der Region wohnhafte Frau starb kurz nach der Einlieferung ins Universitätsspital Lausanne (CHUV) an ihren schweren Verletzungen. Die Rega hatte die Velofahrerin, die einen Helm trug, zuvor dorthin transportiert.

Weshalb die in der Region wohnhafte Velofahrerin auf der Höhe der Bahngleise stürzte, ist noch nicht restlos geklärt. Die Autofahrerin konnte nach Angaben der Kantonspolizei Waadt vom Sonntag nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Die Vierzigjährige erlitt einen schweren Schock und wurde zur Kontrolle in ein Spital gebracht.

Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Umstände des Unfalls zu klären. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen