7 Gründe, warum der Montag nicht nur schlecht ist

Der Montag ist eigentlich immer schlecht. Eigentlich...
Der Montag ist eigentlich immer schlecht. Eigentlich... © istock
Nur noch vier Mal schlafen, dann ist schon wieder Freitag! Damit der Montag nicht ganz so schlimm ist wie sonst, muntern wir dich heute gerne auf!

Ja, der Montag ist nicht dein Freund. Nach zwei Nächten Schlaf und zwei Tagen vor dem Fernseher, weiss man schon fast nicht mehr, wie früh aufstehen geht. Der Montag ist aber gar nicht so schlimm und zwar weil:

1. Der Kaffe tut wieder seinen Dienst

Wir trinken auch am Wochenende Kaffee, aber seien wir mal ehrlich: Der Kaffee am Montagmorgen hat einfach eine andere Wirkung als alle anderen Kaffees.

2. Das Sonntagstief ist überwunden

Wenn man am Sonntagnachmittag realisiert, dass das Wochenende schon wieder vorbei ist und man dann noch träger wird… DAS KANN DIR AM MONTAG NICHT PASSIEREN!

3. Alles ist möglich!

Es ist der erste Tag der Woche, es kann nur noch aufwärts gehen…

4. Der Menuplan der Kantine erscheint

Je nach Kantine kann man sich dann freuen oder man geht kurz einkaufen, um den Rest der Woche von Tütensuppe und Salat zu leben…

5. Die Arbeitsgspändli sind auch da…

Und ihr könnt wieder ganz viel aushecken, was ihr in dieser Woche so anstellen wollt.

6. … und auch sie kämpfen mit dem Montag.

7. In fünf Tagen ist schon wieder Freitag!

Ja, es dauert noch eine Weile, aber der nächste Freitag kommt. Bald.

(enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen