7. Niederlage in Folge für Vancouver

Ratlose Gesichter bei den Vancouver Canucks: Die Kanadier kassierten beim 0:4 gegen St. Louis bereits die 7. Niederlage in Folge
Ratlose Gesichter bei den Vancouver Canucks: Die Kanadier kassierten beim 0:4 gegen St. Louis bereits die 7. Niederlage in Folge © KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY
Die Negativserie der Vancouver Canucks in der NHL hält weiter an. Die Kanadier kassieren beim 0:4 auswärts bei den St. Louis Blues bereits die siebente Niederlage hintereinander. Vancouver blieb damit zum vierten Mal in den letzten fünf Spielen ohne Torerfolg.

Zuletzt legten die Canucks vor etwas mehr als zwei Jahren eine solch schlechte Serie hin, als sie zwischen Januar und Februar 2014 ebenfalls sieben Mal in Folge verloren.

Bei Vancouver standen mit Sven Bärtschi (14:41 Minuten Eiszeit) und Yannick Weber (19:23) zwei Schweizer im Einsatz. Luca Sbisa fehlte erneut verletzt. Der Playoff-Zug ist für das Schweizer Trio längst abgefahren. Vancouvers Rückstand auf den letzten Playoff-Platz beträgt 16 Punkte.

Ganz anders präsentiert sich die Situation bei den St. Louis Blues. Das Team aus dem Bundesstaat Missouri qualifizierte sich dank dem 4:0-Heimsieg als fünftes Team für die NHL-Playoffs. Blues-Goalie Brian Elliott (15 Paraden) ist seit nunmehr drei Partien ohne Gegentor. Für den Kanadier ist es bereits das dritte Mal in seiner Karriere, dass er drei Shutouts hintereinander feiern kann.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen