Vermisster Toggenburger tot gefunden

Auch die Rega beteiligte sich bei der Suchaktion. (Symbolbild)
Auch die Rega beteiligte sich bei der Suchaktion. (Symbolbild) © Keystone
Der seit gestern Donnerstag vermisste Wanderer aus dem Toggenburg ist am Freitagmittag oberhalb von Luchsingen im Kanton Glarus tot gefunden worden.

Wie die Glarner Polizei schreibt, ist der 73-Jährige vermutlich im unwegsamen Gelände abgestürzt und dabei tödlich verunglückt. Ein Tötungsdelikt könne nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Bei der Suchaktion standen rund 20 Angehörige der Alpinen Rettung Glarnerland, der Rega sowie Beamte der Kantonspolizeien St.Gallen, Zürich und Glarus inklusive drei Diensthundeführern mit Suchhunden im Einsatz.

Der Verstorbene verliess sein Zuhause in Lichtensteig gestern Donnerstagmorgen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um im Kanton Glarus wandern zu gehen. Er kehrte nicht wieder an seinen Wohnort zurück und wurde als vermisst gemeldet.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen