82 Armeewaffen sind 2015 als vermisst gemeldet worden

Im vergangenen Jahr haben 82 Armeeangehörige ihre Waffe als vermisst gemeldet. (Symbolbild)
Im vergangenen Jahr haben 82 Armeeangehörige ihre Waffe als vermisst gemeldet. (Symbolbild) © KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Im vergangenen Jahr sind insgesamt 82 Armeewaffen verschwunden. Nur fünf davon sind wieder aufgetaucht. Armeesprecher Daniel Reist bestätigte einen entsprechenden Zeitungsbericht vom Samstag.

Von 2009 bis 2015 hätten insgesamt 505 Armeeangehörige ihre Waffe als vermisst gemeldet, berichtete der “Blick” am Samstag. 381 davon seien gestohlen worden. Die übrigen seien verlegt, widerrechtlich verkauft oder bei einem Brand zerstört worden. 39 der seit 2009 als vermisst gemeldeten Waffen habe die Armee wieder zurückerhalten.

Im Zeitraum von 1969 bis 2015 seien insgesamt rund 5100 Armeewaffen als vermisst gemeldet worden, hiess es im Bericht weiter. Nur knapp sechs Prozent hätten zur Armee zurückgefunden. Fast 4800 Waffen blieben verschollen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen