9 Hacks für schöne Augenbrauen

Wenn du diese Tipps befolgst, darfst du dich über schönere Brauen freuen. (Symbolbild)
Wenn du diese Tipps befolgst, darfst du dich über schönere Brauen freuen. (Symbolbild) © iStock/PeopleImages
Ein Gesicht wirkt weit ausdrucksstärker, wenn die Augenbrauen schön geformt sind. Hier kommen 9 smarte Tipps und Tricks für den perfekten Schwung.

In Zusammenarbeit mit:

Stilpalast

1. Schummelei

Hast du gewusst, dass du mit den Augenbrauen deine Gesichtsform perfektionieren kannst? Mit stark geschwungenen Brauen lässt sich beispielsweise ein breites, eckiges Gesicht schmaler und runder schummeln. Gerade Brauen verleihen im Gegenzug einem ovalen, länglichen Gesicht mehr Breite.

Bild: Pinterest

Bild: Pinterest

2. Ideallinie

Den für dich optimalen Anfangs- und Endpunkt der Augenbraue findest du mit Hilfe eines Stiftes. Lege diesen am Nasenflügel an und führe ihn entlang des äusseren Augenwinkels. So findest du den Endpunkt (Skizze Punkt 3). Zur Bestimmung des Anfangspunktes gilt es den Stift am inneren Augenwinkel senkrecht anzusetzen (Skizze Punkt 1). Anfangs- und Endpunkt markierst du am besten mit einem Kajal.

Bild: Pinterest

Bild: Pinterest

3. Breitenmass

Bezüglich der Breite der Augenbrauen gelten folgende Regeln: Zarte Bögen wie bei Model Lena Gerke lassen deine Gesichtszüge zarter und weicher erscheinen und sind insbesondere auch bei kleinen Augen zu empfehlen. Buschige Augenbrauen, wie sie Model Cara Delevigne trägt, sind ideal für selbstbewusste Frauen, die starke Auftritte lieben.

Bild: Getty Images/Thomas Niedermueller

Bild: Getty Images/ Thomas Niedermueller

Bild: Getty Images/Pascal Le Segretain

Bild: Getty Images/ Pascal Le Segretain

4. Schmerzfrei zupfen

Fahre mit einem Eiswürfel über die Brauen. Das betäubt die Haut leicht und das Entfernen der Härchen geht einfacher. Ausserdem hast du danach weniger Rötungen.

Bild: iStock/AJ_Watt

Bild: iStock/AJ_Watt

5. In Form streichen

Make-up-Artisten empfehlen, die innere Brauenpartie nach oben und den Rest nach aussen zu streichen. Fixieren kannst du das Ganze mit speziellen Augenbrauengels oder mit folgendem Trick: Gib etwas Haarspray auf eine alte Zahnbürste und bring damit deine Brauen in Form. Das hält für Stunden.

Bild: iStock/Lyashik

Bild: iStock/Lyashik

6. Highlights

Make-up-Artisten sind sich einig: Highlighter für die Augenbrauen ist ein Muss. Denn dadurch wirkt der Blick automatisch wacher – egal, wie kurz die Nacht davor war. Nimm einfach etwas Glow-Puder und gib ihn mit einem kleinen Pinsel unter das letzte Drittel der Brauen.

Bild: iStock/Kosamtu

Bild: iStock/Kosamtu

7. Glanzpunkt

Models auf den Laufstegen machen es vor: Mit wenig Vaseline kannst du den Brauen einen natürlichen Glanz verleihen – auch ideal bei hellen Brauen, die durch Vaseline automatisch dunkler werden.

Bild: iStock/ariwasabi

Bild: iStock/ariwasabi

8. Abschminken

Augenbrauen-Make-up lässt sich schonend und gründlich mit Kokosöl entfernen. Einfach auf ein Wattepad geben und abwischen. Kokosöl kannst du auch als Deo oder Haarmaske verwenden. Weitere Infos erhältst du hier.

iStock/RossHelen

iStock/RossHelen

9. Wachstum fördern

Wünschst du dir vollere Brauen? Dann besorg dir in der Apotheke etwas Rizinusöl, tunke ein Brauenbürstchen ins Fläschchen und benetzte damit die Härchen und die Haut. Das Vitamin E regt bei regelmässiger Anwendung das Haarwachstum an. Kleine Lücken in den Brauen lassen sich auch ganz natürlich mit einem Augenbrauen-Stift und kleinen, soften Strichen kaschieren.

Bild: iStock/utkamandarinka

Bild: iStock/utkamandarinka


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen