9738 Gesuche für .swiss-Domainnamen

Über 9000 Gesuche für neue .swiss-Domainnamen sind beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eingegangen. (Symbolbild)
Über 9000 Gesuche für neue .swiss-Domainnamen sind beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eingegangen. (Symbolbild) © KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Für die neuen .swiss-Domainnamen sind beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) 9738 Gesuche eingegangen. Die 7071 gültigen werden nun publiziert, damit Interessierte Konkurrenzgesuche einreichen können. Ab Januar 2016 können neue Gesuche gestellt werden.

In der ersten Registrierungsphase waren nur Gesuche von öffentlich-rechtlichen Körperschaften, für geschützte Marken und Herkunftsbezeichnungen sowie von im Handelsregister eingetragenen Unternehmen, Vereinen und Stiftungen zugelassen. Diese Phase ging am 9. November zu Ende, wie das BAKOM am Donnerstag mitteilte.

Interessenten können nun während 20 Tagen Kommentare zu den beantragten Domainnamen abgeben oder ein Konkurrenzgesuch einreichen, wenn sie die Kriterien ebenfalls erfüllen. Nach Ablauf der Frist teilt das BAKOM die akzeptierten .swiss-Adressen zu.

Bei mehreren Bewerbungen um dieselbe Bezeichnung haben öffentlich-rechtliche Körperschaften Vorrang. Als letzte Möglichkeit sieht das BAKOM eine Versteigerung der Domainnamen vor.

Ab 11. Januar können auch Vereine und Stiftungen ohne Eintrag im Handelsregister einen .swiss-Domainnamen beantragen. Die Endung .swiss steht nur Organisationen offen, die die Interessen der schweizerischen Gemeinschaft fördern. Privatpersonen können deshalb keinen .swiss-Domainnamen beantragen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen