AC/DC rockten das Stade de Suisse

AC/DC am Sonntag in Bern.
AC/DC am Sonntag in Bern. © KEYSTONE/Lukas Lehmann
AC/DC haben gestern Abend das Stade de Suisse in Bern zum Beben gebracht. Trotz starkem Regen konnte der Ex-Guns’n Roses Sänger Axl Rose die Masse überzeugen. Rund 42’000 Fans, viele in Kostümen und mit Teufelshörnern, rockten mit.

Über zwei Stunden standen die Rocker auf der Bühne des Stade de Suisse. Trotz regen strömten 42’000 Fans das Stadion. Obwohl nicht der übliche Frontmann Brian Johnson auf der Bühne stand, überzeugte auch dessen Ersatz Axl Rose, der ehemalige Guns’n Roses-Sänger.

Obwohl viele Fans sich anfangs nicht wirklich mit Rose anfreunden konnte, tobte gestern die Masse. Und Axl Rose gab, trotz Stützstiefel am Fuss, alles. Auch Axl Rose ist gesundheitlich angeschlagen, sein Fuss war gebrochen.

Brian Johnson kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auftreten.

 

 

 


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel