Acht neue Rutschbahnen zum Dreissigsten

Im Moment gibt es beim Säntispark noch ein Baustelle, schon bald sollen die neuen Rutschen aber fertig sein.
Im Moment gibt es beim Säntispark noch ein Baustelle, schon bald sollen die neuen Rutschen aber fertig sein. © Michael Ulmann/FM1Today
Vor 30 Jahren galt der Säntispark als Innovation. Nirgendwo sonst konnte man in der Schweiz unter einem Dach einkaufen und gleichzeitig die Freizeit geniessen. Zum Dreissigsten wartet eine Überraschung auf die Kundschaft.

“Was in den USA längst eingeschlagen hat – Verbindung Freizeit und Einkauf, Kaufhaus und Lebenshilfe – das wird nun auch bei uns Realität.” Zur Eröffnung des Säntisparks im Jahr 1986 waren diese Worte in der Zeitung zu lesen. Medien aus der gesamten Schweiz berichteten über die “absolute Neuheit” der Migros.

Säntispark statt Westpark

Mit dem US-amerikanisch angehauchten Säntispark schuf die Genossenschaft Migros St.Gallen 250 neue Arbeitsplätze. 100 Millionen Franken investierte sie in das Projekt, welches den einst geplanten Westpark ablöste. Ganze zwölf Jahre verbrachte die Migros mit der Planung des Einkaufszentrums, wofür 1983 eine Baubewilligung vorgelegen hätte.

60’000 Quadratmeter für Einkauf und Freizeit

Doch die Migros entschied sich für eine innovativere Variante, die Einkaufs- und Freizeiterlebnis vereinte. “Die Leute konnten es kaum erwarten, bis der Säntispark fertig gebaut war”, erinnert sich Roger Keller, der damalige Bauleiter. Zweieinhalb Jahre brauchten die Bauleute, um auf 60’000 Quadratmetern eine Bäderwelt mit Saunalandschaft, Einkaufszentrum sowie Spiel- und Sporthalle zu errichten. Ein Hotel komplettierte das Angebot. Das damals 3950 Einwohner zählende Dorf Abtwil wurde schweizweit bekannt.

Migros

Einmal fertig gestellt, wurde der Säntispark immer wieder in kleinerem oder grösserem Ausmass verändert. Zwischen 2005 und 2009 wurden das Einkaufszentrum sowie die Bäderwelt modernisiert. Im Jahr 2014 folgte die Wiedereröffnung des Hotels Säntispark. Mittlerweile arbeiten 120 Personen im Einkaufszentrum, 90 im Hotel und 170 im Freizeitteil.

Acht neue Rutschbahnen

Ein Jahrmarkt für die Kleinen und fünffache Cumulus-Punkte für die Grossen warten zum 30-jährigen Bestehen, von heute Donnerstag bis Samstag, auf die Kundschaft. Das grosse Highlight kommt aber erst noch. Ab dem 13. November sollen acht neue Rutschbahnen für einen Adrenalinkick sorgen. Die Migros Ostschweiz und über 100 Bauunternehmen arbeiten daran. “Ein ganz spezielles Geburtstagsgeschenk”, wie Catherine Zimpfer, Leiterin Freizeit im Säntispark, findet.

TAGBLATT/Andrea Stalder

TAGBLATT/Andrea Stalder

(lag)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel