Adelboden und Flims erste Finalisten

Grund zur Freude: Skip Sven Michel steht mit den Männern von CC Adelboden im SM-Final
Grund zur Freude: Skip Sven Michel steht mit den Männern von CC Adelboden im SM-Final © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
An den Schweizer Curlingmeisterschaften in Flims stehen die Männer des CC Adelboden um Skip Sven Michel und die Frauen von Flims um Skip Binia Feltscher als erste Finalisten fest.Genf und Aarau müssen sich die Endspielteilnahme am Samstag über die Halbfinals sichern.

In der Playoff-Partie der besten zwei Männer-Teams der Vorrunde setzten sich die Adelbodner, die Europameister 2013, gegen die Genfer Mannschaft um Skip Peter De Cruz, aktuell EM-Zweiter und WM-Dritter 2014, mit 5:3 durch. Den Grundstein zum Sieg legte Adelboden jeweils mit einem Zweierhaus im ersten und fünften End.

Durch die Niederlage wurden die Genfer in den Halbfinal verwiesen, in dem sie am Samstagvormittag auf Dübendorf um Skip Felix Attinger treffen.

Bei den Frauen lieferte sich Flims, Welt- und Europameister 2014, mit den leicht favorisierten Aarauerinnen um Skip Silvana Tirinzoni ein umstrittenes Duell mit mehrmaligen Führungswechseln. Die Entscheidung zugunsten der Bündnerinnen fiel erst in den letzten zwei Ends, als Alina Pätz mit einem Zweier- und Dreierhaus einmal mehr in wichtigen Situationen ihre Stärke bewies.

Für Aaraus formstarke Curlerinnen war es die zweite Niederlage hintereinander, nachdem sie sich bereits im letzten Vorrundenspiel am Donnerstag gegen Titelverteidiger Baden Regio hatten geschlagen geben müssen. Zuvor gewannen sie – inklusive den gut besetzten Turnieren in Bern und Glasgow – 24 Spiele in Folge. Am Samstag haben sie im Halbfinal gegen Baden Regio, das aktuelle Weltmeister-Team um Skip Alina Pätz, die Chance, doch noch in den Final einzuziehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen