Adolf Ogi: Seine ungewöhnliche Karriere interessiert bis heute

Alt Bundesrat Adolf Ogi ist und bleibt ein gefragter Mann: Noch immer beantwortet er täglich Fragen zu Neat, Sport und seiner ungewöhnlichen Karriere. (Archivbild 13.5.)
Alt Bundesrat Adolf Ogi ist und bleibt ein gefragter Mann: Noch immer beantwortet er täglich Fragen zu Neat, Sport und seiner ungewöhnlichen Karriere. (Archivbild 13.5.) © Keystone/ALEXANDRA WEY
Auch Jahre nach seinem Rücktritt als Politiker bekommt Adolf Ogi viel Post. Eine Frage treibt die Leute bis heute um: “Einige wollen wissen, wie ich als Kandersteger mit einem Primarschulabschluss Bundesrat werden konnte.

Sein Weg vom Berner Oberland nach Bern und New York zur UNO und wieder zurück nach Kandersteg interessiere die Leute offenbar immer noch brennend, sagte der 72-Jährige dem “Migros Magazin”. Überhaupt erhalte er jeden Tag grosse Mengen an Anfragen, Wünschen, Ratschlägen und Einladungen. Um das alles bewältigen zu können, hat er eine Sekretärin eingestellt.

Besonders gerne berät der Alt-Bundesrat die Leute in Sachen Sport. “Sport ist die beste Lebensschule. Man lernt zu gewinnen, ohne überheblich zu werden, man lernt zu verlieren, ohne in Weltuntergangsstimmung zu geraten”, so Ogi. Nur hier und in der Kultur sei es möglich, Fehler zu machen, ohne dass es ernsthafte Konsequenzen hat.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen