Ärger über das Mühleggbähnli

Das Mühleggbähnli in St.Gallen kämpft mit Störungen.
Das Mühleggbähnli in St.Gallen kämpft mit Störungen. © Tagblatt / Ralph Ribi
Bei der Mühleggbahn in St.Gallen steckt der Wurm drin. Innerhalb einer Woche war das Bähnli gleich zweimal ausser Betrieb. Im Netz ärgert man sich über die Ausfälle und die Kommunikation. 

Dutzende Fahrgäste, die mit der Mühleggbahn nach St.Georgen wollten, standen in der letzten Woche vor geschlossenen Türen. Wie der technische Leiter Roland Streule sagt, kam es wegen unterschiedlicher Probleme zu den Ausfällen. Das eine Mal habe es eine Störung mit der Elektrik gegeben. Am Freitag war die Steuerung defekt.

Auf Twitter ärgerten sich die Benutzer des Mühleggbähnlis unterdessen nicht nur über den Ausfall, sondern auch über die schlechte Kommunikation der Verantwortlichen.

 

 

 

Das Mühlegbähnli kämpft aber nicht nur mit der Technik, auch die Infrastruktur muss erneuert werden. An diversen Stellen dringt gemäss “Tagblatt” Wasser durch die Tunnelwand. Diese besteht aus natürlichem Fels und wurde seit der Eröffnung der Bahn vor 123 Jahren nie umfassend saniert. Der Verwaltungsrat prüft seit mehreren Jahren Sanierungsmöglichkeiten. 2017 dürfte der Entscheid fallen. Im Gespräch ist zudem eine neue Fahrkabine, die doppelt so viele Passagiere fassen würde. Dies dürfte dann die Nutzer freuen, zumindest wenn die Bahn auch fährt.

(lae)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen