Mehr als 55’000 Menschen 2015 in Syrien getötet

Die syrische Stadt Homs nach einem Anschlag: Der Konflikt in Syrien hat im vergangenen Jahr über 55'000 Menschen das Leben gekostet.
Die syrische Stadt Homs nach einem Anschlag: Der Konflikt in Syrien hat im vergangenen Jahr über 55'000 Menschen das Leben gekostet. © KEYSTONE/EPA/STR
Mehr als 55’000 Menschen sind nach Angaben von Aktivisten 2015 im syrischen Bürgerkrieg getötet worden. Unter den Opfern seien mehr als 13’000 Zivilisten, darunter auch 2500 Kinder, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag mitteilte.

Seit Beginn des Konflikts im Frühjahr 2011 seien insgesamt mehr als 260’000 Menschen den Kämpfen in Syrien zum Opfern gefallen, unter ihnen 76’000 Zivilisten. Die Beobachtungsstelle bezieht ihre Informationen von Ärzten und Aktivisten vor Ort, ihre Angaben sind von unabhängiger Seite nicht zu überprüfen.

Der Konflikt in Syrien hatte mit einem friedlichen Aufstand prodemokratischer Kräfte gegen Präsident Baschar al-Assad im März 2011 begonnen und sich zu einem Bürgerkrieg mit zahlreichen bewaffneten Gruppierungen ausgeweitet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen