Alain Delon debütiert mit 80 beim Opernball

Alain Delon (r) war noch nie am Wiener Opernball, am Filmfestival Locarno aber schon. An der Pressekonferenz 2012 sitzt er neben dem Festivaldirektor Olivier Pere (Archiv)
Alain Delon (r) war noch nie am Wiener Opernball, am Filmfestival Locarno aber schon. An der Pressekonferenz 2012 sitzt er neben dem Festivaldirektor Olivier Pere (Archiv) © /KEYSTONE/KARL MATHIS
Alain Delon war zwar bereits unzählige Male in Wien, auf den Opernball hat er es aber bisher noch nie geschafft. “Es ist mein erstes Mal, ich freue mich schon sehr. Ich habe schon so viel über den Ball gehört”, so der 80-Jährige.

Delon wird am Donnerstag nach Wien reisen. Vor dem Ball-Besuch gibt es gemeinsam mit seinen Gastgebern, der Unternehmerfamilie Wess, einen Champagner-Empfang.

Mit dem Ball-Besuch hat der 80-Jährige aber offenbar noch nicht genug. Ab 1.30 Uhr steht noch eine “grosse Opernball-Aftershow Party” im Wiener Club Palffy an. “Das war seine Idee”, hiess es seitens des Managements.

Delon schaffte 1967 mit dem Film “Le Samouraï” seinen weltweiten Durchbruch. Danach drehte er Streifen wie “La Piscine”, “Soleil rouge”, “Scorpio” oder “Parole de flic”. Neben seinen Filmerfolgen sorgte er auch durch seine mehrere Jahre andauernde Beziehung zu Romy Schneider immer wieder für Schlagzeilen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen