Alkoholisiert die Böschung hinuntergestürzt

Der Fahrer hatte Glück: Ihm ist beim Sturz die Böschung hinunter nichts passiert.
Der Fahrer hatte Glück: Ihm ist beim Sturz die Böschung hinunter nichts passiert. © Kapo SG
In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist in Au ein Auto eine Böschung hinuntergestürzt. Der 23jährige Fahrer war alkoholisiert und blieb unverletzt.

Der 23-Jährige fuhr mit seinem Auto auf der Oberfahrstrasse in Richtung Rheinvorland. Unmittelbar nach der Brücke verlor er die Herrschaft über sein Auto. Es kam von der Strasse ab, stürzte eine Böschung hinunter und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, führten die Beamten einen Alkoholatemlufttest durch. Beim Fahrer wurden 1,2 Promille festgestellt. Die Polizei ordnete eine Blutprobe beim Vorarlberger an und entzog ihm den Führerausweis für die Schweiz. (kapo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen