Als die Landsgemeinde noch in Männerhand war

Keine Frauen in Sicht. Oder dann nur als Zaungäste. 1961 war die Welt noch nicht in Ordnung, dafür die Männer am Drücker. Eine Zeitreise ins Jahr 1961 an die Landsgmeinde Hundwil im Appenzell Ausserrhoden. 

Auf dem historischen Film sind einzelne rituelle Abläufe der Landsgemeinde dokumentiert. Auch die Ankunft der Regierung, die Stärkung der Stimmbürger und die Pfeifer und Trommler, die die Bürger in den Ring rufen, sind zu sehen. Frauen eher nicht. Sie erhielten in Ausserrhoden erst 30 Jahre später das Stimmrecht.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen