Ambri muss die Playoff-Teilnahme in Biel abschreiben

Daniele Grassi (links) verfolgt Biels Topskorer Gaëtan Haas
Daniele Grassi (links) verfolgt Biels Topskorer Gaëtan Haas © Keystone/JEN-CHRISTOPHE BOTT
Auch Ambri-Piotta vermag Bern oder Kloten die Suppe nicht mehr zu versalzen. Die Leventiner wären nur mit einem Sieg in Biel weiter im Playoff-Rennen verblieben. Ambri verliert aber mit 2:4. Zehn Minuten lang lief im schmucken Bieler Eistempel alles drunter und drüber.

Paolo Duca brachte Ambri-Piotta nach 117 Sekunden in Führung. Die Tessiner konnten diesen Blitzstart aber nur 130 Sekunden lang mit Erfolg verteidigen. David Moss in doppelter Überzahl und Matthias Rossi brachten Biel innerhalb von 104 Sekunden 2:1 in Führung. Und Inti Pestoni glich für Ambri nach zehn Minuten wieder aus.

Nach diesem Startfurioso mit vier Goals in zehn Minuten flaute das Geschehen ab. Ab der 35. Minute riss Gastgeber Biel das Diktat aber wieder an sich. Adam Hall (13.), Oliver Kamber (29./schlug vor dem offenen Tor am Puck vorbei) und Lukas Lhotak (29./Aussenpfosten) besassen bis zu diesem Zeitpunkt die besten Möglichkeiten, Ambri nochmals in Führung zu schiessen.

Am Ende setzten sich die Bieler aber verdientermassen durch. Bei den siegbringenden Toren durch Raphael Herburger (3:2) und Fabian Lüthi (4:2) stand den Seeländern auch eine Portion Glück bei. Beim 3:2 in der 49. Minute fehlte Ambris Goalie Sandro Zurkirchen den Goalie-Stock. Und beim 4:2 liess Zurkirchen eine Scheibe direkt auf die Stockschaufel von Fabian Lüthi abprallen.

Biel – Ambri-Piotta 4:2 (2:2, 0:0, 2:0)

6048 Zuschauer. – SR Massy/Prugger, Fluri/Mauron. – Tore: 2. Duca 0:1. 5. Moss (Olausson, Dave Sutter/Ausschlüsse Gautschi, Emmerton) 1:1. 6. Rossi 2:1. 11. Pestoni (Monnet) 2:2. 49. Herburger (Dave Sutter, Olausson) 3:2. 58. Fabian Lüthi (Earl) 4:2. – Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. – PostFinance-Topskorer: Gaetan Haas; Pestoni.

Biel: Rytz; Maurer, Dufner; Dave Sutter, Huguenin; Jecker, Wellinger; Nicholas Steiner; Moss, Earl, Fabian Lüthi; Tschantré, Gaetan Haas, Spylo; Herburger, Olausson, Dostoinow; Daniel Steiner, Joggi, Rossi; Berthon.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Gautschi, Nordlund; Sven Berger, Mäenpää; Trunz, Sidler; Birbaum, Zgraggen; Bastl, Hall, Lauper; Monnet, Emmerton, Pestoni; Duca, Fuchs, Lhotak; Grassi, Oliver Kamber, Elias Bianchi.

Bemerkungen: Biel ohne Ehrensperger, Fey, Jelovac, Macenauer, Fabian Sutter und Wetzel, Ambri ohne Fora, Flückiger (alle verletzt) und Giroux (krank).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen