Ambühl schiesst den HCD in Unterzahl zum Heimsieg

Der Davoser Lukas Sieber testet Ambris Goalie Sandro Zurkirchen
Der Davoser Lukas Sieber testet Ambris Goalie Sandro Zurkirchen © KEYSTONE/JUERGEN STAIGER
Der HC Davos realisiert mit dem zehnten Shorthander der Saison den 2:1-Sieg nach Verlängerung über Ambri-Piotta. Andres Ambühl erzielt das Siegtor vier Sekunden vor Ablauf der Overtime in Unterzahl.

Dabei verzeichneten die Bündner im vorletzten NLA-Spiel vor dem Spengler Cup gleich zwölf Absenzen. Dafür schickte Arno Del Curto gleich zwei NLA-Debütanten aufs Eis. Dabei handelte es sich um die stürmenden Teenager Jérôme Portmann und Nils Schläpfer.

Ambri-Piotta verpasste den möglich gewesenen Sieg, als Inti Pestoni beim Stande von 1:1 mit einem Penalty an Nationaltorhüter Leonardo Genoni (55.) scheiterte. Auf der Gegenseite scheiterte danach Ambühl noch vor der Verlängerung an Ambris Keeper Sandro Zurkirchen.

Bei Davos gegen Ambri-Piotta trafen zwei formstarke Teams aufeinander: Davos hatte vor der Nationalmannschafts-Pause acht Siege aus den letzten zehn Spielen verzeichnet, Ambri-Piotta immerhin deren sieben Erfolge.

Davos – Ambri-Piotta 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) n.V.

5587 Zuschauer. – SR Prugger/Wiegand, Espinoza/Rohrer. – Tore: 10. Jörg (Setoguchi, Aeschlimann/Ausschluss Bianchi) 1:0. 41. (40:20) Lauper (Hall) 1:1. 65. (64:56) Ambühl (Du Bois, Lindgren/Ausschluss Forster!) 2:1. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Davos, 3mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. – PostFinance-Topskorer: Lindgren; Pestoni.

Davos: Genoni; Du Bois, Jung; Nater, Forster; Paschoud, Guerra; Aeschlimann, Walser, Ambühl; Marc Wieser, Lindgren, Jörg; Setoguchi, Corvi, Portmann; Ryser, Schläpfer, Lukas Sieber.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Sven Berger, Mäenpää; Nordlund, Sidler; Trunz, Zgraggen; Fora, Birbaum; Lhotak, Kamber, Monnet; Giroux, Hall, Lauper; Grassi, Fuchs, Pestoni; Stucki, Bastl, Bianchi.

Bemerkungen: Davos ohne Brejcak, Axelsson, Paulsson, Schneeberger, Simion, Sciaroni (alle verletzt), Dino Wieser (krank), Heldner, Kindschi, Egli, Forrer und Tino Kessler (alle U20-WM). – Ambri ohne Chavaillaz, Gautschi und Duca (alle verletzt) sowie Emmerton (Vaterschaft). – NLA-Debüts der Davoser Ruben Rampazzo (22/Verteidiger), Jerome Portmann (18/Stürmer) und Sin Schläpfer (19/Stürmer). – Pfosten: 30. Giroux, 51. Marc Wieser. – 44. Lattenschuss Kamber. – 54:45 Genoni hält Penalty von Pestoni. – 45:19 Timeout Davos.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen