Ancelotti: Bedeutende Titel in allen Top-5-Nationen

Carlo Ancelotti hat gut lächeln: Jetzt ist er auch Meister in Deutschland
Carlo Ancelotti hat gut lächeln: Jetzt ist er auch Meister in Deutschland © KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER
Durch den Gewinn der deutschen Meisterschaft mit Bayern München schafft Carlo Ancelotti Einmaliges. Er ist nun Titelgewinner in jeder der führenden fünf Fussball-Nationen Europas.

Der Italiener Carlo Ancelotti ist demnach der einzige Trainer, der in Spanien, Deutschland, England, Italien und Frankreich mindestens einmal einen der beiden wichtigsten Titel (Meisterschaft/Cup) erringen konnte.

In seiner italienischen Heimat führte der 57-Jährige die AC Milan 2003 zum bislang letzten Cupsieg und ein Jahr später zur Meisterschaft. Mit Chelsea gewann er 2010 das Double, drei Jahre später feierte Ancelotti mit Paris Saint-Germain den Titelgewinn in der französischen Ligue 1. In Spanien reckte er 2014 während seiner Zeit bei Real Madrid die Cup-Trophäe in die Höhe.

In vier der fünf Top-Ligen Europas gewann ein von Ancelotti trainiertes Team den Meistertitel, einzig in Spanien beendete er eine Meisterschaft (noch) nie auf Platz 1. Dank dem mit Bayern München errungenen Titel in der Bundesliga überholte der Italiener den Portugiesen José Mourinho, der Meistertitel in drei der Top-5-Ligen erringen konnte – in England (Chelsea), Italien (Inter Mailand) und in Spanien (Real Madrid).

Auf Stufe Europacup ist Ancelotti zudem einer von fünf Trainern neben Ernst Happel, Ottmar Hitzfeld, Mourinho und Jupp Heynckes, der die Champions League beziehungsweise den Meistercup mit zwei verschiedenen Klubs gewinnen konnte (2003 und 2007 mit Milan, 2014 mit Real Madrid).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen