Andrew Ranicki ist froh über seine Einstein-Frisur

Andrew Ranicki ist froh über seine Einstein-Frisur
© Keystone/EPA/ARNE DEDERT
Der Sohn des bekannten Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki (1920-2013), Andrew Ranicki, ist froh über seine graue Lockenmähne. So habe er wenigstens ein bisschen Ähnlichkeit mit dem berühmten Physiker Albert Einstein.

Sein Vater habe jedenfalls immer viel von ihm erwartet, verriet der 67-Jährige dem «Tagesspiegel». «Er musste mit meiner akademischen Karriere Vorlieb nehmen, obwohl er mindestens einen neuen Einstein erwartet hat. Wenigstens habe ich dessen Frisur», sagte der Professor für algebraische Chirurgie. «Für meinen Vater war Berühmtheit alles, viel wichtiger als Glück», fügte er hinzu.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen