Andrighetto schiesst Montreal zum Sieg

Montreals Sven Andrighetto (rechts) beim Torjubel mit seinen Teamkollegen
Montreals Sven Andrighetto (rechts) beim Torjubel mit seinen Teamkollegen © KEYSTONE/AP/JULIE JACOBSON
Sven Andrighetto gelingt bei seinem 3. NHL-Einsatz in dieser Saison bereits sein zweites Tor. Der Zürcher avanciert beim 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen von Montreal gegen New Jersey zum Matchwinner.

Dabei sah es für Montreal erst gar nicht nach einem Sieg aus. Bis Spielhälfte lagen die Canadiens mit 0:2 im Rückstand, ehe Andrighetto auf Zuspiel von Lars Eller mit seinem insgesamt vierten Treffer in der NHL auf 1:2 verkürzte. Acht Minuten vor Schluss gelang Alex Galchenyuk der Ausgleich zum 2:2.

Im Penaltyschiessen hiess es nach je vier Schützen 1:1 unentschieden, als Andrighetto anlief und seinen Penalty mit einem platzierten Schuss versenkte. Weil Patrick Elias anschliessend mit seinem Versuch scheiterte, wurde der 22-jährige Schweizer zum Matchwinner. “Ich hatte eine Idee, wie ich meinen Penalty schiessen möchte, aber ich habe auch geschaut, was der Torhüter macht”, sagte Andrighetto zu seinem ersten erfolgreichen Penalty in der NHL. “Ich sah, dass der Goalie mir eine Lücke liess und habe mich deshalb für einen Schuss entschieden.”

Für die anderen sechs Schweizer Feldspieler, die in der Nacht auf Samstag im Einsatz standen, setzte es allesamt Niederlagen ab. Immerhin konnte sich Roman Josi bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung der Nashville Predators gegen die Philadelphia Flyers (ohne den verletzten Mark Streit) seinen zehnten Assist der Saison gutschreiben lassen.

Die NHL-Resultate aus der Nacht zum Samstag mit Schweizer Beteiligung: New Jersey Devils – Montreal Canadiens (mit Andrighetto 1 Tor) 2:3 n.P. Philadelphia Flyers (ohne Streit/verletzt) – Nashville Predators (mit Josi/1 Assist) 3:2 n.V. Minnesota Wild (mit Niederreiter) – Winnipeg Jets 1:3. Washington Capitals – Tampa Bay Lightning (mit Vermin) 4:2. Dallas Stars – Vancouver Canucks (mit Bärtschi, Weber und Sbisa) 3:2 n.P. Arizona Coyotes – Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz) 2:1 n.V.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen