Andy Murray startet mit Sieg

Andy Murray liess Marin Cilic keine Chance
Andy Murray liess Marin Cilic keine Chance © KEYSTONE/EPA/ANDY RAIN
Andy Murray gewinnt an den ATP World Tour Finals sein erstes Einzel als Weltranglistenerster. Murray schlägt den Kroaten Marin Cilic in 91 Minuten 6:3, 6:2.

Marin Cilic gelang es nicht, Andy Murray zu stoppen. Der 28-Jährige gewann in der zweiten Saisonhälfte das Masters-1000-Turnier von Cincinnati, triumphierte vor drei Wochen in Basel und schlug vor zwei Wochen in Paris-Bercy Novak Djokovic. Gegen Murray allerdings geriet Cilic umgehend in Rückstand (0:2). Die einzige Möglichkeit, mit einem Break in Führung zu gehen, bot sich ihm in der Startphase des zweiten Satzes. Kurz darauf zog Murray entscheidend davon.

Andy Murray feierte gegen Cilic bereits wieder den 20. Sieg hintereinander. In den letzten Jahren hatte sich der Schotte in der grossen O2-Arena nicht mehr wohl gefühlt. 2013 verzichtete er wegen Rückenproblemen auf den Start; in den letzten beiden Jahren schied er jeweils nach der Vorrunde aus.

Andy Murray trifft am Mittwoch im zweiten Vorrundenspiel auf den Japaner Kei Nishikori.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen