Angelika Milster liebt Hunde und Kinder – unschuldige Wesen halt

Angelika Milster (r) ist auf vielen Bühnen zu Hause, hier im Theater des Westens in Berlin. (Archivbild)
Angelika Milster (r) ist auf vielen Bühnen zu Hause, hier im Theater des Westens in Berlin. (Archivbild) © /JAN BAUER
Die deutsch-schweizerische Sängerin und Schauspielerin Angelika Milster hat sich international einen Namen gemacht als Grizabella im Musical “Cats”. Die Künstlerin, die in Brunnen SZ lebt, versteht sich als Weltbürgerin.

“Mein Zuhause ist immer da, wo meine Familie und meine Freunde sind”, sagte die 64-Jährige der “Zentralschweiz am Sonntag”. Und: “Ich liebe Kochen, Gartenarbeit, Natur, Tiere. Ich denke, da passe ich ganz gut in die Schweiz.”

Lange Zeit hat Milster in Deutschland gelebt. Eine ihrer wichtigsten Erinnerungen ist der Mauerfall von 1989. “Ich bekomme heute noch die gleiche Gänsehaut wie damals, wenn ich daran denke.” Sie sei fast verrückt geworden vor Freude. Sie habe Jogginghosen ausgezogen und habe sich aufgemacht zum Brandenburger Tor. “Wir nahmen schliesslich ein paar Studenten aus dem Osten mit nach Hause und liessen sie bei uns übernachten. Es war eine wunderbare Nacht, eine wunderbare Zeit.”

Milster liebt Musik, Theater, singt auch Lieder von Bertold Brecht. Ein politischer Mensch aber sei sie nicht, betont sie. “Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen.” Tierliebend aber ist sie. Ihr Hund Chico ist immer dabei, auch auf Tournee. Eigentlich hätte sie das Tier gerne Ludwig genannt, “weil das so hoheitsvoll klingt”. Hunde liebt sie wie Kinder. Sie seien “unschuldig und lieben einen bedingungslos zurück”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen