Angetrunkener Brite rammt in St. Moritz parkierte Autos

Der gemietete Wagen, den der Brite auf der nächtlichen Tour durch St. Moritz zur Schrott fuhr.
Der gemietete Wagen, den der Brite auf der nächtlichen Tour durch St. Moritz zur Schrott fuhr. © Kapo GR
Ein angetrunkener Brite hat in der Nacht auf Sonntag im Bündner Nobelkurort St. Moritz mit einem Mietauto zwei parkierte Personenwagen von Hotelgästen beschädigt. Den gemieteten Wagen fuhr der Unfallverursacher zu Schrott.

Mitarbeitende eines Hotels hatten am frühen Sonntagmorgen beobachtet, wie ein Personenwagen mit zwei geparkten Autos von Hotelgästen kollidierte. Der Lenker fuhr danach weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, wie die Bündner Polizei am Montag mitteilte.

Die von den Hotel-Angestellten alarmierte Polizei konnte den Unfallverursacher aber rasch ermitteln. Der Atemlufttest beim britischen Touristen fiel positiv aus, weshalb eine Blutprobe angeordnet wurde.

Weil Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde der Mann zur Kontrolle im Spital behalten. Der Führerausweis für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein wurde ihm aberkannt. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen