81-Jähriger geht in Zürich auf Blocher los

Alt-Bundesrat Christoph Blocher bei einer Rede .
Alt-Bundesrat Christoph Blocher bei einer Rede . © (KEYSTONE/Walter Bieri)
Alt Bundesrat Christoph Blocher ist am Samstagmittag von einem älteren Mann in einem Zürcher Hotel angegriffen worden. Sicherheitsleute griffen sofort ein. Der SVP-Politiker blieb unverletzt. Die Polizei nahm den Mann mit auf die Wache.

Christoph Blocher und SP-Nationalrat Corrado Pardini luden am Samstagvormittag zur kontradiktorischen Podiumsdiskussion unter dem Titel “Schweiz – EU: Wie weiter?” ins Hotel Marriott in Zürich. Nach dem Ende der Veranstaltung versuchte ein Mann, Christoph Blocher anzugreifen, wurde aber von Sicherheitsleuten umringt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Die Zürcher Stadtpolizei bestätigte eine entsprechende Meldung des «SonntagsBlick». Wie der Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagte, handelt es sich um einen «älteren Mann» von 81 Jahren. Ob der Mann bewaffnet war, konnte der Sprecher nicht sagen.

Christoph Blocher schildert seine Sicht des Vorfalls im «SonntagsBlick» folgendermassen: “Ein Mann fragte mich im Gang des Hotels: ‘Mögen Sie sich noch an mich erinnern?'” Er habe ihn angeschaut, gemustert und dann gefragt, wer er sei.

«Da antwortete er: ‘Ich bin der, der Sie zum Bundesrat gemacht hat’ und schlug mit der Faust auf mich ein.» Der Mann habe einen verwirrten Eindruck gemacht, berichtet der alt Bundesrat.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel