Appenzeller Bahnen lagern Busbetrieb aus

Die Appenzeller Bahnen lagern ihre Bus-Sparte aus.
Die Appenzeller Bahnen lagern ihre Bus-Sparte aus. © PD
Die Appenzeller Bahnen (AB) lagern ihre Bus-Sparte aus. Die PostAuto Schweiz AG hat den Zuschlag erhalten. Die AB-Mitarbeitenden werden übernommen.

Der Verwaltungsrat der Appenzeller Bahnen hatte beschlossen, das Busangebot öffentlich auszuschreiben. Gemäss Mitteilung umfasst die Abteilung fünf Mitarbeiter sowie zwei Busse. Von den fünf Stellen sind zur Zeit allerdings nur drei besetzt. Nach der Ausschreibung habe sich gezeigt, dass die eingegangenen Angebote günstiger seien als die bisherige Eigenproduktion. Den Zuschlag hat die PostAuto Schweiz AG erhalten. Der Wechsel erfolgt auf den 1.Juli. Die Mitarbeitenden wie auch die Busse werden übernommen. Nach einem Jahr werden allerdings die Konditionen für die Mitarbeitenden neu ausgehandelt.

Die PostAuto Schweiz AG übernimmt demnach die folgenden Linien: Teufen-Speicherschwendi; die Bahnersatzbusse Alstätten-Gais sowie St.Gallen-Appenzell-Wasserauen, Nachtbusse nach Trogen und Appenzell. Der Vertrag zwischen den Appenzeller Bahnen und der PostAuto Schweiz AG läuft über fünf Jahre; danach besteht die Möglichkeit einer Verlängerung. Dies bestätigt der Mediensprecher der Appenzeller Bahnen Alexander Liniger gegenüber FM1Today.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen