Appenzeller Samichläuse räumen bei WM ab

Die Samichläuse massen sich an der inoffiziellen Weltmeisterschaft etwa mit dem E-Schneemobil, mit dem ein Parcours bewältigt werden musste.
Die Samichläuse massen sich an der inoffiziellen Weltmeisterschaft etwa mit dem E-Schneemobil, mit dem ein Parcours bewältigt werden musste. © swiss-image.ch
In Samnaun hat am Samstag eine Weltmeisterschaft der besonderen Art stattgefunden. 32 Samichlaus-Viererteams kürten im internationalen Skigebiet die besten ihrer Zunft. Obenaus schwangen die “Appenzeller Power-Chläuse”.

Die fünfzehnte Ausgabe des skurrilen Anlasses mit dem Namen “ClauWau” vermeldete einen Teilnehmerrekord, wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten. 128 Teilnehmer aus fünf Ländern traten zum Wettkampf an.

Dieser fand mitten im Skigebiet statt. Sechs Disziplinen forderten die Weihnachtsmänner und -frauen in Sachen Kreativität, Geschicklichkeit, Sportlichkeit, Schnelligkeit und vollbärtigem Charme. Dies werde vom modernen Nikolaus abverlangt, schrieb das OK.

Die “Appenzeller Power-Chläuse” meisterten die verschiedenen Aufgaben am besten. Auf den zweiten Platz schafften es die “Barni Chläuse”. Den dritten Rang erreichte das Engadiner Team “Men-Tgasper-Buchli”. Sie komplettierten damit den Schweizer Dreifachsieg.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen