Appenzeller Schwimmclub geht unter

Bis vor knapp einem Jahr konnte man in Appenzell schwimmen, dann ging das Hallenbad zu. Vor Rund 300 Mitgliedern sind schon rund 200 ausgetreten.

“Das ist tragisch, wir verlieren unseren Nachwuchs”, beklagt sich Reggie Thür, Trainer Wettkampfschwimmer von Appenzell. Nach der Schliessung des Hallenbads laufen seinem Verein die Mitglieder davon. Wer schwimmen will, muss nach Gais oder St.Gallen fahren: “Wir haben zwar noch Gruppen die trainieren, doch sind es nur noch einzelne Leute”, sagt Thür im Interview mit TVO.

Mit einer Traglufthalle über dem Freibad will man nun das Schwimmen per se retten: “Schwimmen ist ein Bedürfnis und eine Notwendigkeit – allein die Schulklassen müssen doch irgendwo schwimmen können”, sagt Urs Koch, von der IG Schwimmen Appenzell. Die Schulgemeindeversammlung wird zeigen ob es zu einer Lösung für die Appenzeller Schwimmer kommt. Sonst geht das Schwimmen in Appenzell wortwörtlich unter.

(rar, tvo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen