Apple bittet Gericht um Einstellung des Verfahrens im iPhone-Streit

Eine Person bedient ein iPhone - der US-Konzern Apple wurde per Gerichtsbeschluss angewiesen, dem FBI beim Entsperren eines iPhones zu helfen (Archiv)
Eine Person bedient ein iPhone - der US-Konzern Apple wurde per Gerichtsbeschluss angewiesen, dem FBI beim Entsperren eines iPhones zu helfen (Archiv) © /EPA FILE/JUSTIN LANE
Im Streit über das Entsperren eines iPhones will Apple eine Einstellung des Verfahrens erreichen. Das machte das Unternehmen am Donnerstag in seiner Antwort an das Gericht in Kalifornien deutlich.

Dieses hatte Apple dazu angewiesen, dem FBI beim Entsperren des iPhones zu helfen, das von dem Attentäter von San Bernardino genutzt worden war.

In der Antwort heisst es nun: “Kein Gericht hat jemals das erlaubt, was die Regiernung nun versucht. Kein Gesetz rechtfertigt solch eine unbegrenzte und weitreichende Auslegung des gerichtlichen Verfahrens, und die Verfassung verbietet es.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen