«Arbeiten in Hollywood ist eine Büez»

Die Arbeit am Set - wie hier für die Netflixserie «Hitler's Inner Circle» - ist für Philip Andrew Trümpi Alltag geworden
Die Arbeit am Set - wie hier für die Netflixserie «Hitler's Inner Circle» - ist für Philip Andrew Trümpi Alltag geworden © Instagram/philipandrew_
Er steht vor der Kamera ganz grosser Hollywood-Filme und Netflix-Serien. Der Goldacher Philip Andrew Trümpi über seine Karriere und über die Ruhe in der Schweiz.

«Als ich letzte Nacht erwacht bin, war ich überwältigt von der Ruhe und der Dunkelheit hier. Seit ich in London lebe, bin ich mir das nicht mehr gewohnt», sagt der 26-jährige Schauspieler Philip Andrew Trümpi. Er weilt derzeit für Dreharbeiten für «Mensche i de Ostschwiz» in der Region. TVO begleitet ihn und berichtet über seine Geschichte.

Er hat nach seiner Banklehre dem Leben hier in der Ostschweiz den Rücken gekehrt und ist nach New York aufgebrochen, um als Schauspieler Fuss zu fassen. Mittlerweile spielt der smarte Typ in Hollywood-Streifen wie «Bohemian Rhapsody» mit und mimt dort den Bandmanager der Kultband Queen.

Über Nacht nach Amerika in ein neues Leben

Die Arbeit am Set sei kein Zuckerschlecken: «Man steht morgens um 6 Uhr auf und wird dann von einem Chauffeur abgeholt. Dort zu arbeiten, ist eine echte Büez.» Für Trümpi eine ganz andere Welt. «Wenn ich morgens in den USA oder in London unter der Dusche stehe, wird mir klar, dass ich hier meinen ganz grossen Traum leben darf», sagt er und lächelt dabei. Der Goldacher träumte sein Leben lang davon, Filme zu machen: «Seit ich mich erinnern kann, bin ich von Filmen fasziniert. Ich schaute mit zwölf Jahren Gladiator und mir war klar, dass ich das auch machen muss.» Doch fehlte ihm lange der Mut, dazu zu stehen. Er haderte sich mühselig durch die Ausbildung.

«Ich habe den klassischen Weg gemacht mit Banklehre, Rekrutenschule und Wirtschaftsstudium – aber dann habe ich mich quasi über Nacht dazu entscheiden, den Sprung zu wagen.» Andrews Augen strahlen. Mithilfe eines Stipendiums der Hans und Wilma Stutz Stiftung aus Herisau absolvierte er eine Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre and Film Institute in New York. Sein Film «Die Liebe deines Lebens» feiert in diesen Tagen Premiere.

«Lieber bin ich arm und kann dafür jeden Tag spielen»

Ein Leben als Filmstar kann sich Andrew nicht vorstellen: «Dann kann man nicht mehr selber einkaufen gehen und muss überall aufpassen, was man tut.» Für ihn stehe eher die Schauspielerei im Vordergrund. «Lieber bin ich arm und kann meinen Traum verwirklichen, jeden Tag zu spielen.» Der Hollywood-Film «Bohemian Rhapsody» mit Philip Andrew Trümpi soll gegen Ende des Jahres in den Kinos laufen.

(rar)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen