Arsenal siegt dank Neuer-Flop

Arsenals Olivier Giroud (verdeckt) trifft zum 1:0 gegen Bayern München.
Arsenals Olivier Giroud (verdeckt) trifft zum 1:0 gegen Bayern München. © KEYSTONE/AP/KIRSTY WIGGLESWORTH
Bayern München verliert am 3. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase auswärts gegen Arsenal 0:2. Leverkusen und die AS Roma trennen sich nach spektakulärem Spiel 4:4.

In der Gruppe F ist Arsenal London nach den überraschenden Niederlagen gegen Dinamo Zagreb und Olympiakos Piräus zurück im Geschäft. Die Londoner feierten gegen den bislang souveränen Leader Bayern München einen 2:0-Heimsieg. Für die Deutschen, die die Bundesliga ohne Punktverlust anführen, war es die erste Pflichtspiel-Niederlage in dieser Saison.

Das wegweisende 1:0 für die “Gunners” erzielte Olivier Giroud in der 77. Minute. Der französische Stürmer, der erst drei Minuten davor eingewechselt worden war, profitierte von einem Riesen-Bock von Manuel Neuer. Der Bayern-Keeper hatte einen Freistoss in seinen Strafraum völlig falsch eingeschätzt, segelte am Ball vorbei, und Giroud brauchte nur noch den Kopf hinzuhalten. In der 94. Minute machte Mesut Özil mit dem 2:0 alles klar.

Für Manuel Neuer war diese Spielentwicklung deshalb besonders bitter, weil er bis zu seinem verhängnisvollen Ausflug eine tadellose Leistung abgeliefert hatte. In der 33. Minute hatte er sein Team mit einer Weltklasse-Parade vor dem Rückstand bewahrt, als er äusserst reflexschnell einen Kopfball von Theo Walcott aus kurzer Entfernung zunichte machte. Auch den Schuss seines Landsmanns Özil in der Anfangsphase hatte Neuer brillant abgewehrt.

Bayer Leverkusen und die AS Roma trennten sich in der Gruppe E nach einer spektakulären Partie 4:4. Admir Mehmedi traf kurz vor Schluss zum Ausgleich für den Gastgeber. Weiterhin nicht auf Touren kommt Chelsea, das bei Dynamo Kiew 0:0 spielte.

Die 30’000 Zuschauer in Leverkusen erlebten eine spektakuläre Partie, die nach 93 Minuten leistungsgerecht mit einem Remis endete. 2:0, 2:4, 4:4 lautete die Torfolge in der BayArena, wobei die AS Roma zehn Minuten vor Schluss wie der sicher Sieger aussah. Dank einem herrlichen Treffer von Kevin Kampl (84.) und einem Abstauber des eingewechselten Admir Mehmedi (86.) rettete Leverkusen noch einen Punkt und verteidigte damit Platz 2 in der Tabelle. Der Mexikaner Javier Hernandez hatte in der Nachspielzeit sogar noch den Matchball für den Gastgeber auf dem Fuss.

Souveräner Tabellenführer der Gruppe E ist der FC Barcelona. Der Titelverteidiger kam bei BATE Borissow zu einem 2:0-Pflichtsieg. Zum Matchwinner für die Katalanen avancierte Ivan Rakitic. Der kroatisch-schweizerische Doppelbürger, der bereits in der 18. Minute eingewechselt worden war, brach kurz nach der Pause mit einem herrlichen Weitschuss unter die Latte den Bann und erhöhte in der 65. Minute auf 2:0.

Telegramme und Ranglisten. Gruppe E:

Bayer Leverkusen – AS Roma 4:4 (2:2). – 30’000 Zuschauer. – SR Kassai (Un). – Tore: 4. Hernandez (Handspenalty) 1:0. 19. Hernandez 2:0. 29. De Rossi 2:1. 38. De Rossi 2:2. 54. Pjanic 2:3. 73. Falqué 2:4. 84. Kampl 3:4. 86. Mehmedi 4:4. – Bemerkungen: Leverkusen ohne Hilbert und Ryu (beide verletzt), AS Roma ohne Capradossi, Keita und Totti (alle verletzt). 71. Lattenschuss von Falqué.

BATE Borissow – FC Barcelona 0:2 (0:0). – 12’000 Zuschauer. – SR De Sousa. – Tore: 48. Rakitic 0:1. 65. Rakitic 0:2. – Bemerkung: Barcelona ohne Iniesta, Messi und Rafinha (alle verletzt).

Rangliste: 1. FC Barcelona 3/7 (5:2). 2. Bayer Leverkusen 3/4 (9:7). 3. BATE Borissow 3/3 (4:8). 4. AS Roma 3/2 (7:8).

Gruppe F:

Arsenal London – Bayern München 2:0 (0:0). – 60’000 Zuschauer. – SR Cakir (Tür). – Tore: 77. Giroud 1:0. 94. Özil 2:0.

Dinamo Zagreb – Olympiakos Piräus 0:1 (0:0). – SR Tagliavento (It). – Tor: 79. Ideye Brown 0:1. – Bemerkungen: Olympiakos Piräus mit Kasami.

1. Bayern München 3/6 (8:2). 2. Olympiakos Piräus 3/6 (4:5). 3. Dinamo Zagreb 3/3 (2:7). 4. Arsenal 3/3 (5:5).

Gruppe G:

Dynamo Kiew – Chelsea 0:0. – 50’000 Zuschauer. – SR Skomina (Slk). – Bemerkungen: Chelsea ohne Courtois und Ivanovic (beide verletzt). 47. Freistoss von Willian (Chelsea) an die Latte.

FC Porto – Maccabi Tel Aviv 2:0 (2:0). – 35’209 Zuschauer. – SR Turpin (Fr). – Tore: 38. Aboubakar 1:0. 41. Brahimi 2:0.

Rangliste: 1. FC Porto 3/7 (6:3). 2. Dynamo Kiew 3/5 (4:2). 3. Chelsea 3/4 (5:2). 4. Maccabi Tel Aviv 3/0 (0:8).

Gruppe H:

FC Valencia – Gent 2:1 (1:1). – SR Zwayer (De). – Tore: 15. Nielsen (Eigentor) 1:0. 40. Foket 1:1. 72. Mitrovic (Eigentor) 2:1. – Bemerkungen: Gent mit Milicevic.

Zenit St. Petersburg – Lyon 3:1 (1:0). – SR Atkinson (Eng). – Tore: 3. Dsjuba 1:0. 49. Lacazette 1:1. 56. Hulk 2:1. 83. Danny 3:1.

Rangliste: 1. Zenit St. Petersburg 3/9 (8:4). 2. Valencia 3/6 (5:4). 3. Lyon 3/1 (2:5). 4. Gent 3/1 (3:5).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen