Jamie Vardy trifft zum elften Mal in Serie für Leicester

Versucht Aston Villa seit Anfang November vergeblich auf den richtigen Weg zu bringen: der neue Trainer Rémi Garde
Versucht Aston Villa seit Anfang November vergeblich auf den richtigen Weg zu bringen: der neue Trainer Rémi Garde © KEYSTONE/AP/RUI VIEIRA
Der Höhenflug von Leicester City hat primär mit der imposanten Erfolgsserie von Jamie Vardy zu tun. Der englische Internationale trifft beim 1:1 gegen Manchester United zum elften Mal in Folge.Vardy brachte Leicester nach 24 Minuten in Führung.

Das Tor war aus zwei Gründen speziell: In der Entstehung darum, weil ein Abwurf von Goalie Kaspar Schmeichel und ein perfekt getimter Steilpass von Christian Fuchs zum 1:0 führten. In Erinnerung wird Vardys 14. Erfolgserlebnis der Saison aber darum bleiben, weil der englische Internationale seit dem 29. August in jedem Spiel mindestens einmal getroffen hat. Am Samstag überbot Vardy die bisherige Premier-League-Rekordmarke von Ruud van Nistelrooy.

Für Gökhan Inler sind Vardys Lauf und Leicesters zweiter Rang – nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Leader Manchester City – schön und bitter zugleich. Der Captain des Schweizer Nationalteams war gegen Manchester United zum achten Mal in Folge Ersatz. In diesen acht Partien holten die “Foxes” 17 Punkte. Ebenfalls bemerkenswert: Ende November 2014 war Leicester noch Schlusslicht der Premier League. Seit April 2015 hat aber kein anderes Team der Liga öfter gepunktet.

Derweil kommt Aston Villa nicht vom Tabellenende weg. Das 2:3 gegen Aufsteiger Watford mit dem Schweizer Almen Abdi war die 11. Niederlage im 14. Spiel der Saison. Englische Experten fanden heraus, dass noch nie ein Team den Abstieg aus der Premier League verhindern konnte, wenn es nach 13 Runden fünf Punkte oder weniger auf dem Konto hatte. Durch die erste Heimniederlage gegen Watford in der höchsten Liga überhaupt befindet sich Aston Villa mit fünf Zählern gemäss Statistik nun in Abstiegsgefahr. Für Swindon Town (1993/94), Sunderland (05/06) und die Queens Park Rangers (12/13) endete die entsprechende Saison nach einer derart schwachen Startbilanz jeweils mit der Relegation in die Championship.

Aston Villa, der Lohnzahler des seit Monaten nicht berücksichtigten Philippe Senderos, egalisierte mit dem 13. sieglosen Spiel in Serie die Klub-Negativserie aus dem Jahr 2012. Seit dem Auftaktsieg in Bournemouth haben die “Villans” nur noch zwei Punkte geholt und elf Mal verloren. Auch der Trainerwechsel von Tim Sherwood zu Rémi Garde brachte nicht die erhoffte Wirkung: In drei Partien gab es nur einen Zähler, diesen aber mit einem 0:0 gegen Manchester City.

Stoke war in den letzten vier Auswärtsspielen jeweils ohne Gegentor geblieben, drei davon gewann der Verein von Xherdan Shaqiri. In Sunderland kassierte Stoke nach der Auswechslung des Schweizer Nationalspielers (64.) in der Schlussphase noch zwei Tore und damit verbunden eine Niederlage.

Premier League. 14. Runde vom Samstag:

Leicester – Manchester United 1:1 (1:1). – 32’115 Zuschauer. – Tore: 24. Vardy 1:0. 45. Schweinsteiger 1:1. – Bemerkung: Leicester ohne Inler (Ersatz).

Aston Villa – Watford 2:3 (1:1). – 35’057 Zuschauer. – Tore: 17. Ighalo 0:1. 41. Richards 1:1. 69. Hutton (Eigentor) 1:2. 85. Deeney 1:3. 89. Ayew 2:3. – Bemerkung: Aston Villa ohne Senderos (nicht im Aufgebot), Watford mit Abdi (bis 81.), ohne Behrami (angeschlagen/Knie).

Manchester City – Southampton 3:1 (2:0). – 54’102 Zuschauer. – Tore: 9. De Bruyne 1:0. 20. Delph 2:0. 49. Long 2:1. 69. Kolarov 3:1.

Sunderland – Stoke City 2:0 (0:0). – 41’516 Zuschauer. – Tore: 82. Van Aanholt 1:0. 85. Watmore 2:0. – Bemerkung: Stoke City mit Shaqiri (bis 64.).

Bournemouth – Everton 3:3. Crystal Palace – Newcastle 5:1.

Rangliste: 1. Manchester City 14/29. 2. Leicester City 14/29. 3. Manchester United 14/28. 4. Arsenal 13/26. 5. Tottenham Hotspur 13/24. 6. Crystal Palace 14/22. 7. West Ham United 13/21. 8. Everton 14/21. 9. Liverpool 13/20. 10. Southampton 14/20. 11. Watford 14/19. 12. Stoke City 14/19. 13. West Bromwich Albion 13/17. 14. Swansea City 13/14. 15. Chelsea 13/14. 16. Norwich City 13/12. 17. Sunderland 14/12. 18. Bournemouth 14/10. 19. Newcastle 14/10. 20. Aston Villa 14/5.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen