Atlético Madrid erstmals im neuen Heimstadion

Aussenansicht der neuen Heimstätte von Atlético Madrid: das neue Stadion   "Wanda Metropolitano"
Aussenansicht der neuen Heimstätte von Atlético Madrid: das neue Stadion "Wanda Metropolitano" © KEYSTONE/EPA EFE/FERNANDO VILLAR
Nach sechs Jahren Bauzeit und Investitionen von gegen 300 Millionen Euro feiert Atlético Madrid am Samstag gegen den FC Malaga die Premiere in seinem neuen Stadion «Wanda Metropolitano».

Das neue Stadion hat eine Kapazität von 67’703 überdachten Plätzen und steht im Osten der spanischen Hauptstadt, nicht weit vom internationalen Flughafen Barajas. Im Innenbereich ähnelt es etwas dem alten Stadion Vicente Calderon, wo Atlético seit 1966 seine Heimspiele ausgetragen hatte; das Stadion Wanda Metropolitano ist nämlich auf den beiden Seiten der Haupttribüne ebenfalls nicht geschlossen.

Zur Eröffnung kommt auch der spanische König Felipe VI. Der 49-Jährige ist im Gegensatz zum Grossteil der Royals kein Fan von Real Madrid, sondern eben Aficionado vom «Arbeiterklub» Atlético.

An der Stelle des alten Stadions sollen mehrere Wohngebäude sowie ein Park errichtet werden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen