Atletico Madrid verliert überraschend in Gijon

Atleticos Koke hatte gegen Sporting Gijon und Antonio Sabaria das Nachsehen
Atleticos Koke hatte gegen Sporting Gijon und Antonio Sabaria das Nachsehen © KEYSTONE/EPA EFE/ALBERTO MORANTE
Der FC Barcelona steht in der Primera Division vor seinem 24. Meistertitel. Nach dem 1:2 von Atletico Madrid in Gijon bietet sich den Katalanen am Sonntag die Chance, den Vorsprung weiter auszubauen.

Der Triple-Sieger der letzten Saison kann am Sonntag mit einem Sieg bei Villarreal den Vorsprung auf Atletico Madrid bei acht verbleibenden Spielen auf elf Punkte ausbauen.

Atletico gab bei seinem Gastspiel beim Abstiegskandidaten Sporting Gijon eine Führung aus der Hand. Der Franzose Antoine Griezmann hatte den Champions-League-Viertelfinalisten nach einer halben Stunde in Führung gebracht, der Paraguayer Antonio Sabaria sowie Carlos Castro sorgten in der Schlussphase für den Umschwung für den Gastgeber im El Molinon.

Atletico kassierte erstmals seit Ende Januar wieder eine Niederlage. Neun Pflichtspiele war die Mannschaft von Diego Simeone seither ungeschlagen geblieben und hatte dabei nur zwei Gegentore kassiert.

Sporting Gijon – Atletico Madrid 2:1 (0:1). – 24’860 Zuschauer. – Tore: 29. Griezmann 0:1. 79. Sanabria 1:1. 89. Castro 2:1.

Resultate: Getafe – Eibar 1:1. San Sebastian – Las Palmas 0:1. Granada – Rayo Vallecano 2:2. La Coruña – Levante 2:1.

Rangliste: 1. FC Barcelona 29/75. 2. Atletico Madrid 30/67. 3. Real Madrid 29/63. 4. Villarreal 29/53. 5. FC Sevilla 29/48. 6. Athletic Bilbao 29/47. 7. Celta Vigo 29/45. 8. Eibar 30/38. 9. Malaga 29/36. 10. La Coruña 30/36. 11. San Sebastian 30/35. 12. Betis Sevilla 29/34. 13. Valencia 29/34. 14. Las Palmas 30/33. 15. Espanyol Barcelona 29/32. 16. Granada 30/28. 17. Rayo Vallecano 30/28. 18. Getafe 30/28. 19. Sporting Gijon 30/27. 20. Levante 30/24.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen