Auch Schwester von ukrainischer Pilotin in Russland festgenommen

Vira Sawtschenko setzt sich für die Freilassung ihrer Schwester Nadeschda ein. Nun soll Vira an der ukrainisch-russischen Grenze festgenommen worden sein.
Vira Sawtschenko setzt sich für die Freilassung ihrer Schwester Nadeschda ein. Nun soll Vira an der ukrainisch-russischen Grenze festgenommen worden sein. © KEYSTONE/AP/EFREM LUKATSKY
Der Streit um eine in Russland inhaftierte Kampfpilotin aus der Ukraine droht sich erneut zu verschärfen. Die Ukraine warf Russland am Donnerstag vor, die Schwester der Pilotin Nadeschda Sawtschenko festgenommen und ihren Pass eingezogen zu haben.

Vira Sawtschenko sei in einem Diplomaten-Auto an einem Grenzübergang an der Ausreise aus Russland gehindert worden, teilte das Büro von Ministerpräsident Petro Poroschenko mit. Ihr Name solle auf einer Fahndungsliste stehen.

Die russischen Grenzschützer hätten den diplomatischen Status des Wagens ignoriert, in dem auch der ukrainische Konsul gesessen habe. Nur kurz zuvor hatte die russische Nachrichtenagentur RIA berichtet, dass das Verfahren zur Freilassung der Pilotin begonnen habe.

Poroschenko hatte kürzlich erklärt, mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin einen Rahmen für einen Freilassung Sawtschenkos vereinbart zu haben. Spekuliert wird über einen Austausch mit zwei gefangenen russischen Soldaten.

Sawtschenko war im März von einem russischen Gericht zu 22 Jahren Haft verurteilt worden. Ihr wird Beihilfe zum Mord an zwei russischen Journalisten während des Konflikts mit prorussischen Separatisten in der Ostukraine vorgeworfen.

Die Pilotin weist dies zurück. In ihrer Heimat gilt sie als Nationalheldin und Symbol des Widerstands gegen Russland.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen