Auf Drogen in Strassenlaterne geprallt

Der 34-Jährige fuhr frontal in einen Beleuchtungskandelaber.
Der 34-Jährige fuhr frontal in einen Beleuchtungskandelaber. © Kapo SG
Ein 34-jähriger Autofahrer ist am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A13 bei Trübbach verunfallt. Drogen- und Alkoholtests lieferten positive Ergebnisse.

Auf der Fahrt von Sargans in Richtung Buchs fuhr der Mann bei der Autobahnausfahrt Trübbach geradeaus. Zuerst kollidierte das Auto mit einem Strassenpfahl, dann geriet es auf die Verkehrsinsel und prallte anschliessend frontal in eine Strassenlaterne.

Der 34-Jährige entfernte sich zu Fuss von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Auto entstand bei der Kollision Totalschaden.

Die Kantonspolizei St.Gallen konnte den Autofahrer später ausfindig machen, woraufhin der 34-Jährige zugab, den Unfall verursacht zu haben. Ein Drogenschnelltest verlief positiv, genauso wie ein Alkoholtest. Zudem war der Mann nicht im Besitz eines Führerausweises.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen