Auf Olma-Besuch mit eigenem Senf

Luca aus Bern zeigt Mut und posiert direkt vor dem Olma-Eingang mit einer Senf-Tube.
Luca aus Bern zeigt Mut und posiert direkt vor dem Olma-Eingang mit einer Senf-Tube. © FM1Today/Sandro Zulian
Für St.Galler unverständlich, für diesen Berner ganz normal: Wir haben an der Olma mit Luca gesprochen, der seine eigene Senf-Tube mitgebracht hat, um die Wurst zu verfeinern.

«Ich habe gehört, hier seien die Würste so fein», antwortet Luca auf die Frage von FM1Today-Reporter Sandro Zulian, weshalb er denn die Olma besuche. Anscheinend nicht fein genug: Seinen St.Galler Schüblig isst er mit Senf. «Beim Wurststand haben sie keinen Senf, deshalb musste ich ihn selber mitbringen», sagt der Berner.

So verteidigt Luca seinen Senf-Konsum:

Was meinst du: Darf dieser Berner wörtlich seinen Senf dazugeben?

Übrigens: An der Olma gibt es dieses Jahr erstmals Bratwürste ohne Gluten und Laktose. Wir haben sie probiert:

Während der Olma überträgt FM1Today das traditionelle Säuli-Rennen täglich live. Immer, wenn es um 16 Uhr heisst «Auf die Plätze, fertig, los», kannst du das Rennen über unseren Livestream mitverfolgen. Nachdem das schnellste Säuli gekürt ist und die Olma abends ihre Tore schliesst, geht die Party in der FM1 Radio City weiter. Alle Infos und das komplette Programm findest du hier.

(saz/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen