Auf Spritztour beim Seealpsee Umwelt verschmutzt

Mit einem gestohlenen Transportfahrzeug ist ein Unbekannter in ein geschlossenes Gatter gefahren.
Mit einem gestohlenen Transportfahrzeug ist ein Unbekannter in ein geschlossenes Gatter gefahren. © pd (Symbolbild)
Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Samstag beim Gasthof Forelle beim Seealpsee ein Transportfahrzeug gestohlen und bis nach Wasserauen gefahren. Unterwegs hat er einen Eisenzaun beschädigt.

Der unbekannte Lenker fuhr mit dem Fahrzeug Richtung Wasserauen. Beim Kobel streifte das Gefährt den rechtsseitigen Eisenzaun. In Wasserauen, vor dem geschlossenen Gatter, wurde der Transporter neben der Strasse abgestellt, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilte.

10 Liter Diesel ausgelaufen

Durch die Kollision mit dem Eisenzaun wurde der Treibstofftank und der Eisenzaun leicht beschädigt. Auf der Strasse waren Treibstoffspuren sichtbar. Dort wo das Fahrzeug abgestellt wurde, gelangten bis zum Auffinden etwa 10 Liter Dieselöl ins Erdreich. Durch das Amt für Umweltschutz wurde das Ausgraben des verschmutzten Erdreiches angeordnet. In diesem Gebiet sind Quellfassungen. Gesamthaft dürfte ein Sachschaden von mehreren Hundert Franken entstanden sein.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen