Aufregung über «Öpfelschnitzli» in Plastik

Wegen dieser Apfelschnitze wird die Migros heftig kritisiert.
Wegen dieser Apfelschnitze wird die Migros heftig kritisiert. © Facebook/Chris Frösch
Dieser Facebook-Post erregt derzeit das Interesse zahlreicher Migros-Kunden: In der Migros werden seit kurzem Apfelschnitze im Plastiksack verkauft. «Unglaublich», «voll daneben» oder «so ein Schwachsinn» sind die Reaktionen.

«Die vernünftigen Menschen versuchen den Konsum von in Plastik verpackten Produkten einzuschränken und was macht ihr? Schneidet Äpfel in Streifen um sie dann in Plastik einzupacken», schreibt Chris Frösch an die Pinnwand der Migros und postet dazu dieses Bild:

Hey Migros läuft bei euch oder? Die vernünftigen Menschen versuchen den Konsum von in Plastik verpackten Produkten…

Gepostet von Chris Frösch am Montag, 12. März 2018

«Schämt euch Migros»

Der Facebook-Post wurde bereits über 200 Mal geteilt und die Kommentare unter dem Post stimmen Chris Frösch im Grossen und Ganzen zu: «Sowas ist absolut unverständlich und in keinster Weise nachvollziehbar», schreibt Stefan Maurer. «Schämt euch Migros», meint Timothy Hall dazu. «Kann ich nicht verstehen. Ist man wirklich nicht mehr in der Lage einen Apfel aufschneiden zu können?», fragt sich Andreas Bern Bühner und bekommt dafür Zustimmung in Form von vielen «Gefällt mir».

Die Facebook-User fordern sich gegenseitig zum Boykott auf. Es wird hauptsächlich kritisiert, dass dadurch die Vitamine verloren gingen und unnötig Plastik verschwendet wird.

Laut Migros ein Testversuch

Die Migros selbst hat sich auf den Post auf ihrer Pinnwand noch nicht gemeldet. Allerdings wurde eine der Userin direkt kontaktiert. Es handle sich dabei um einen Testversuch. Es soll Kunden geben, die darauf warten würden. Fragt sich, wie viele.

(abl)

 


Newsletter abonnieren
11Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel